CARGOBIKE ABC

„Bak“ heißt auf niederländisch Kasten oder Behälter, „fiets“ bedeutet Fahrrad. Wer bakfiets sagt, meint entweder allgemein Lastenräder mit einer Transportbox oder die in Holland hergestellen Lastenräder der Marke "Bakfiets.nl".

Ein Long John ist ein zweirädriges Lastenrad mit einer Box vorne im Sichtfeld. Die tiefe Ladefläche ist zwischen dem Lenker und dem meist kleineren Vorderrad (20 Zoll) positioniert. Die Bewegung des Lenkers wird mittels einer Lenkstange oder Seilzuglenkung auf das Vorderrad übertragen und es fährt sich mit etwas Übung fast wie ein normales Fahrrad – auch die Rahmengeometrie ist eher »holländisch« geprägt. Bakfiets und Urban Arrow (beide aus den Niederlanden) sind die wohl bekanntesten Vertreter.

Ein Long Tail wirkt fast wie ein normales Fahrrad mit verlängertem Gepäckträger und einer speziellen Rahmengeometrie. Der robuste Rahmen und die stabilen Räder ermöglichen den Transport von mehreren Kindern oder Waren auf dem Gepäckträger – die Ladefläche ist also hinter dem Sattel. Yuba (aus Kalifornien) und Bicicapace (aus Mailand) mit dem Justlong sind weit verbreitet.

Die Minis stehen bei mycargobike.de für die Kompaktklasse unter den Cargobikes. Sie sind sehr klein (meist weniger als 2m) und wendig - bieten aber trotzdem Platz für Kinder und Einkäufe. Durch eine besondere Rahmengeometrie und kleinere Laufräder (16-20 Zoll) sind sie extrem kurz für ein Lastenrad – und sie werden immer beliebter. Das Muli (aus Köln), das Yoonit (aus Hamburg) und auch das Shorty von Urban Arrow zählen dazu.

Diese Auswahl an Cargobikes passt in die Kategorie schnell, robust und extrem zuverlässig. Deren Rahmengeometrie ähnelt meist eher einem Rennrad oder Mountainbike und sie werden oft von KurierfahrerInnen oder ReiseradlerInnen genutzt. Aber auch in der engen Stadt führen sie einen schnell und sportlich ans Ziel. Mit Omnium und Larry vs. Harry (Bullitt) kommen gleich zwei dieser sportlichen Vertreter aus der Fahrradstadt schlechthin: aus Kopenhagen.

Mit der SUV-Klasse der Cargobikes meinen wir bei mycargobike.de höchsten Komfort, zusätzliche Sicherheit für die Ladung (meist Kinder!) und die besten Komponenten. Natürlich sind diese Räder auch etwas voluminöser – nehmen aber bei weiten nicht so viel Platz ein wie ein SUV. Ob mit Seitentüre, gefedertem Rahmen, verstellbaren Sitzen oder GPS-Tracking – alle diese Räder haben besondere Alleinstellungsmerkmale. Das Packster von Riese & Müller oder das Carqon stehen beispielhaft für diese Kategorie

Ein Trike ist ein dreirädriges Lastenrad mit einer Box vorne im Blickfeld. Die tiefe Ladefläche befindet sich zwischen den Vorderrädern. Ein Trike mag etwas stabiler sein als ein Zweirad – dafür ist es nicht ganz so schmal und weniger wendig. Das Fahrverhalten ist etwas anderes als beim Zweirad – mancher kommt sofort damit klar, andere brauchen ein paar Minuten. Auch gibt es unterschiedliche Lenkprinzipien – mal lenkt die gesamte Kiste mit, mal sind es nur die Vorderräder, mal neigt sich der gesamte Vorderbau.

Ein Tilt-Trike ist ein dreirädriges Lastenrad mit Neigetechnik – dadurch fährt sich das Rad wesentlich sportlicher und dynamischer! Die Box befindet sich vorne im Blickfeld zwischen den gefederten Vorderrädern. Bekannteste Vertreter: Butchers & Bicycles, Chike oder auch Oskar von Johansson.